Ersparen


Ersparen
1. Erspart ist auch erobert.Sailer, 68; Simrock, 9624.
2. Erspart ist so gut als erworben.Simrock, 9627; Steiger, 225; Reinsberg III, 18.
3. Erspart ist so gut wie gewonnen, sagte Töffel, da zündete er ein Licht an und spaltete für einen Pfennig Zündhölzer.
Holl.: Dat is een schoone vond, zei de boer, en hij spleet een' zwavelstok in zestienen. (Harrebomée, I, 68.)
4. Es ist bald viel erspart.Kirchhofer, 343.
5. Es wird mehr erspart als gewonnen.Lehmann, 722, 6; Petri, II, 306.
6. Hündisch ersparet, bösslich verzehret.Mathesy, 83b; Petri, II, 385.
7. Was einer erspart, das ist sein Haab vnnd Gut.Lehmann, 723, 30.
Der Chinese sagt: Ersparen hat guten Grund, Verschwenden hat weder Grund noch Boden. (Reinsberg III, 18.)
8. Was erspart der Mund, das kriegt zuletzt der Hund (oder: das frisst die Katze oder der Hund).
9. Was man ersparet, dass gilt Winter vnd Sommer.Mathesy, 155b.
10. Was man erspart, ist auch gewonnen.Lehmann, 722, 1; Eiselein, 148.
Lat.: Magnum vectigal parsimonia. (Cicero.) (Binder I, 921; II, 1747; Eiselein, 148; Philippi, I, 235; Schonheim, M, 1; Seybold, 291.)
11. Was man erspart hat, führt der Teufel auf einmal hin.Simrock, 10210.
12. Was man erspart, ist der erste Gewinn.
13. Was man zu ehrn erspart, das fürt der teuffel sonst hin.Gruter, I, 76; Simrock, 10209.
[Zusätze und Ergänzungen]
14. Die alles ersparen vnd unsern Herr Gott nicht mit einem Heller aus dem Grabe löseten, die bekommen lachende Erben.Petri, II, 122.
15. Langsam erspart, ist bald verzehrt.Petri, II, 431.

Deutsches Sprichwörter-Lexikon . 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ersparen — Ersparen, verb. reg. act. 1) Für das einfache sparen, im Oberdeutschen. Weder Mühe noch Fleiß ersparen. Zur Ersparung des Holzes. 2) Durch Sparsamkeit erwerben, übrig behalten. Das habe ich mir am Munde ersparet, im gemeinen Leben. Heut zu Tage… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ersparen — V. (Mittelstufe) eine bestimmte Summe zusammenbringen, nicht ausgeben Synonyme: ansparen, zusammensparen Beispiele: Sie haben viel von ihren Verdiensten erspart. Wir haben uns eine neue Wohnung erspart …   Extremes Deutsch

  • ersparen — (jemanden) verschonen * * * er|spa|ren [ɛɐ̯ ʃpa:rən] <tr.; hat: (Unangenehmes, eine Mühe o. Ä.) von jmdm. fernhalten: ich möchte ihr die Aufregungen ersparen; diesen Ärger hätte ich mir gerne erspart; ihm ist nichts (keine Mühe, kein Unglück)… …   Universal-Lexikon

  • ersparen — er·spa̲·ren; ersparte, hat erspart; [Vt] 1 (sich (Dat)) etwas ersparen eine Summe Geld (oder das Geld für etwas) durch Sparen ansammeln <sich etwas mühsam ersparen>: Sie hatte sich monatlich hundert Mark erspart; Er lebt von seinem… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ersparen — 1. ansparen, auf die Seite legen, beiseitelegen, sparen, zurücklegen; (schweiz.): erhausen; (ugs.): auf die hohe Kante legen. 2. abhalten, abwehren, abwenden, behüten, beschützen, bewahren, fernhalten, nicht behelligen, nicht herankommen lassen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ersparen... — alles übrige können Sie sich ersparen ирон.. всё ясно (без комментариев) → alles Übrige können Sie sich ersparen …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • ersparen... — alles übrige können Sie sich ersparen ирон.. всё ясно (без комментариев) → alles Übrige können Sie sich ersparen …   Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung

  • ersparen — erspare …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • ersparen — er|spa|ren …   Die deutsche Rechtschreibung

  • zufriedenlassen — ersparen, fernhalten, nicht behelligen/belästigen, schenken, sparen, verschonen; (ugs.): in Ruhe lassen, nicht auf den Geist gehen, nicht auf den Wecker fallen/gehen, nicht auf die Nerven fallen/gehen, nicht den Nerv töten, vom Halse halten;… …   Das Wörterbuch der Synonyme